dergrund

Ich bin die andere Seite

Von dem, was im Lichte ist

Ich bin die innere Stimme

Die nicht zu überhören ist

Doch unerhört verhallt

Verbannt und unerkannt

Ich bin der Grund

In dem die Wurzeln vordringen

Sich verankern

In der Finsternis

Werbeanzeigen

21 Antworten zu dergrund

  1. kreadiv schreibt:

    Herzlich willkommen!

    *heissentellersupperüberreich*

    🙂

    • dergrund schreibt:

      Ach, ich fühle mich einfach wieder gut, seid ich hier bin. Ich finde es sogar besser als das alte MySpace 🙂

      • nextkabinett schreibt:

        Auf jeden Fall! Ich finde es auch besser. Es ist nicht so überdreht und überzogen. Alles relaxter und gelassener. Irgendwie. Und Deine Seite sieht sehr schön aus. Ein Hoch auf das Obsessive, Obszöne und Exzessive.

        LG,
        R.

  2. Mieze schreibt:

    Ein fröhliches Maunz auch von mir.
    Schön, dass Du nun auch hierher gefunden hast. Bleiben wir doch allesamt gemeinsam beisammen.
    ICh werd Dich dann auch verlinken und so kann ich immer wieder bei Dir lesen, ohne mich im space zu verlieren.
    Prima!
    Es grüßt die Mieze

  3. der_emil schreibt:

    Moin moin,

    bösartige Texte hast Du hier … Und doch ein“Motto“, das mich beschäftigt, in mir arbeitet, mich zum Denken bringt:

    „Ich bin der Grund / In den die Wurzeln vordringen / Sich verankern / In der Finsternis“

    Willkommen und vielen Dank auch noch.

    • dergrund schreibt:

      Moin moin,

      glaube mir ich habe sehr viele dunkle Texte die letzten zwei Jahre geschrieben und aber im Space nicht die richtige Plattform gesehen sie zu veröffentlichen, aber diese Ausdrucksseite ist eben genauso ein Teil von mir wie die Licht 🙂 Und wo viel Licht und Liebe ist, ist auf der anderen Seite des Berggrates auf viel Horroreskes 😉

      Danke, an dem Motto habe ich lange gefeilt. Freut mich sehr, dass es Dir gefällt!

      Viele LG

  4. nextkabinett schreibt:

    Lieber Andi,

    ich wünsche Dir einen fulminanten Jahreswechsel und ein glückliches neues Jahr!

    LG, Deine Renate

  5. fräuleinwunder schreibt:

    wahnsinn(s)texte
    ich hatte
    mindestens
    drei
    orgasmen

  6. Martin schreibt:

    Hm, wer sich in die Tiefen wagt, verkuerzt waermendes Licht. Fuer mich keine gute Erwartung. Lieber ein bisschen Ikaros, ohne zu verbrennen 🙂

  7. dergrund schreibt:

    Stimmt. Außer man schafft es das Feuer in die Tiefe mit zu nehmen. „Sonne im Herzen“ 😉 Aber ein bißchen Ikaros finde ich immer gut 🙂

  8. Gabs schreibt:

    Wunderbare Texte. Ich komme wieder!

  9. Sebastian Schmidt schreibt:

    Hallo dergrund,
    vielen Dank, dass du meinem Blog folgst. Deine Gedichte sind sehr stark und gefallen mir wirklich gut! Eventuell hättest du ja Lust, am lyrischen Mittwoch für nächste Woche teilzunehmen? Über eine kurze Antwort via E-Mail oder Kommentar auf meinem Blog würde ich mich sehr freuen!
    Lieben Gruß und einen schönen Abend
    Sebastian

    PS: Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, frag mich ruhig. Gern erzähle ich mehr über den lyrischen Mittwoch, aber wenn möglich per Mail. 😉

  10. juleeee schreibt:

    super tolle texte: bin beeindruckt! weiter so ! (http://sketchfetch.wordpress.com)

  11. terencehorn schreibt:

    Schön, hier gibts mal wieder was zum Nachdenken. Gefällt mir!

  12. preachitbaby schreibt:

    Ohne Stöckchen oder Verpflichtung habe ich dein Blog empfohlen: https://preachitbaby.wordpress.com/2015/06/12/blog-award-9-dergrund/

    • dergrund schreibt:

      Herzlichsten Dank für dein genaues Beobachten, Interpretieren und Hineinfühlen in meine Texte ♡♡♡♡ Ich fühle mich sehr geehrt von Dir ☆☆☆☆ Du bist so lieb zu mir, drück Dich ganz dolle :))))

Schreibe eine Antwort zu Sebastian Schmidt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s