Monatsarchiv: August 2015

Lichtbäume

Zeit ist ohne Bedeutung Weil unsere Verbindung In zeitlosen Räumen wurzelt Und unsere Blätterdächer Sich Blatt für Blatt, Ast um Ast Berühren und spüren (c) dergrund

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Unendlich Licht

Im Vollmond scheint es Dass die Nacht Die Dunkelheit verloren hat Und die Feuer Die in uns brennen In die Unendlichkeit scheinen (c) dergrund

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Licht im Gegenlicht

Wenn das Licht im Gegenlicht Sein Angesicht wie im Röntgenlicht Der Körper sein Skelett Zeigt und in ihm Dinge liegen Wie im Vollmond Meteoritenkrater Dann weißt Du Dass Liebe mehr ist Und über das Leben hinaus Existieren kann (c) dergrund

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | 1 Kommentar

Licht sein

Im Mondenschein herze ich Dich Und in meiner Umarmung Spürst Du mein Seelenfeuer Weißt Du, es wärmt Dich Und ist Dir ein Licht Auch in mondlosen Nächten (c) dergrund

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Gute Nacht Gebet

Nimm mich an deine Hand Und führe mich durch die dunkle Nacht Du bist meine Burg Mit einem Turm der Hoffnung Du bist ein Fels – unerschütterlich Du gibst mir die Stärke all den Schmerz zu ertragen Mit Dir besiege … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Bilder, Existenz, Gefühl, Herz, Ich, Liebe, Philosophie, Poesie, Prosa, Seele | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Türmen

Stürme schmeißen Türme um Knicken sie wie Streichhölzer Und wirbeln alle Einzelteile hoch Als wären es Kartenhäuser gewesen Filigran mit viel Feimgefühl gebaut Aus Schicksalskarten, die neu gemischt Und von der tirbulenten Zeit Ausgelegt werden sollen Weil sich alles ändert, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Kein Sein

Vor was sollte ich Angst haben Vor verlorener Zeit Vergebenen Chancen Versagen Traumlosigkeit Schwärze Nichts Keinem Herzschlag Beziehungslosigkeit Isolation Einsamkeit Ein unsichtbarer Geist zu sein (c) dergrund

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | 2 Kommentare