Schmerzen schmerzen

image

Schmerzen
schmerzen
Flüssiges Erz
Das das hohle Herz ausgießt
Herzschläge erstickt, stählt
Erzähl keinem unsere Geheimnisse

Im Mittelpunkt über dem Abgrund aufgespannt
Zum Zerreißen gespannt
Mit Nadeln gespickt und Schmerz über deinen Namen tättowiert
Angeritzt, angeschnitten, ihn ausgeschnitten
Mein Stück Haut mit deinem Namen kohlschwarz verbrannt, zu Asche zerfallen
Damit habe ich den Schmerz besiegt

(c) dergrund

Über dergrund

Ich bin die andere Seite Von dem, was im Lichte ist Ich bin die innere Stimme Die nicht zu überhören ist Doch unerhört verhallt Verbannt und unerkannt Ich bin der Grund In dem die Wurzeln vordringen Sich verankern In der Finsternis
Dieser Beitrag wurde unter Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s