Monatsarchiv: August 2014

Die Allerschönste und der größte Versager

Du erzählst mir im Traum Von einem Traum Den wir gemeinsam erlebten Den ich ohne Dich vergessen hätte Du bist immer noch gerührt, besorgt um mich Wie ich weinte Innerlich in mir zusammengebrochen bin Wie ich in der Selbsthilfegruppe von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | 2 Kommentare

Entflammt und lodernd brennend

Die glühenden Teuflischen Zungen Wie sie sich Zungenküssen Wange an Wange beginnend Körperlich erfassend Oberschenkel spreizend Zu packend beim Busen Die Zungen sich verschlingend Hitze aus jeder Pore aufsteigend Wie aus Schornsteinen Rauch, Feuer Wallend, schwellend, begierig verzehrend wollend Endlich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Luftverteiler im Niemandsland

LUFTVERTEILER IM NIEMANDSLAND Der Bewegungsmelder schaltet Das Licht direkt vor mir An Zeigt Niemanden im Licht Schaltet das Licht wieder ab Dunkelheit Die Grillen zirpen Der Deckenventilator schiebt schwüle Luft im Kreis herum Die Frau im wallend weißen Kleid Wartet … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Die Sonnenfrau

Sie geht Ein Traum vergeht Sie ist irritiert Ich bin deprimiert Wortlos Freudlos Sie muntert mich auf, schreibt und trifft sich mit mir Doch die Zeit nimmt ihren Lauf Bei ihren roten Lippen Könnte ich vor Begeisterung ausflippen Aus ihren … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | 2 Kommentare

Seelenglühen

Leben in den Schatten Der Wolken Der Himmel Der Sonnen Eingehüllt in die seidenen Gedanken Ersponnen aus einer tief gespürten Sehnsucht Einer unerfüllten Leidenschaft Genährt aus unglaublich realitätsnah geträumten Höhepunkten Die Nähe dieser zweier Körper in sich vereint Erzeugt einen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Überflutet

Blickkontakt Der nicht mehr gelöst werden kann Ein Flutkanal Miteinander verbunden Wir beide sprechen miteinander Drei schauen uns zu Schmunzeln immer mehr Weil es so offensichtlich und schön ist Es kostet mich alle Kraft Nicht auf zu stehen Um den … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen