Pur

20130302-004821.jpg


PUR

Magisch von ihr angezogen, sie unbewusst angestarrt, von ihrem Wesen, ihrer Schönheit schon so lange fasziniert, wie hübsch sie ist, einfach unglaublich
Sie weiß es, und wenn sie mir in die Augen schaut, braun, sehe ich nur ihre braunen Augen und die Wärme, ihre Blicke, die mich umarmem
Mich leicht machen, wie einen Schmetterling im morgendlichen Sonnenschein, sie die Augenlider niederschlägt und mich ihr silberner Perlmutglanz, das Licht, dass sich spiegelt, ich in ihre Aura eintauche
Die Zeit und die Geräusche still stehen, und sich entfernen, nur sie und ich, in einem weißen Raum, pure Magie

© dergrund

Über dergrund

Ich bin die andere Seite Von dem, was im Lichte ist Ich bin die innere Stimme Die nicht zu überhören ist Doch unerhört verhallt Verbannt und unerkannt Ich bin der Grund In dem die Wurzeln vordringen Sich verankern In der Finsternis
Dieser Beitrag wurde unter Abstrakt, Architektur, Art, Artwork, Bauten, Bilder, Existenz, Gedicht, Gefühl, Herz, Ich, Liebe, Lyrik, Maske, Omega, Poesie, Prosa, Seele, Traum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pur

  1. Ute S. schreibt:

    Wow, das ist Magie, oder?
    Wie kann es sein, das ich dich so gut verstehe, als wärst du ein Teil von mir?
    Lieben Gruß
    Ute S.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s