Teufelspakt

TEUFELSPAKT

Der Sturmwind mit seinem Getose
Blitze leuchten und Donner gegrolle
Als würden von den Bergen massive Felsen weggesprengt
Ins Land geschleudert
Und dort rollen sie wie schwere Panzer über die Felder
Mit Geschützfeuer gegen Artillerie
Weltuntergangsstimmung

In Israel geht die Angst vor dem Krieg um
Die Gasmasken für Kleinkinder sind ausverkauft
Bunker werden gezeigt
Es gibt für mich nichts gruseligeres als Atombunker
Mit Notbeleuchtung
Schutzanzügen mit Masken an Haken hängend
Menschenleer, als hätte es nie eine Menschheit gegeben

Drohgebärden wie im kalten Krieg
Um das Überleben zu sichern
Und ohne Ende Waffen
Vernichtungswaffen
Szenarien aus den modernen Kriegsspielen
Endzeitstimmung
Das Gewitter direkt über mir

Taghell zeichnen sich die harten Konturen
Der friedlich vor sich hinschlafenden Welt ab
Im Tiefschlaf taub und blind
Im bewusstem Zustand willig Kleinstbeträge
Für Flüchtlingslager zu spenden
Solange unsere Waffenexporte unseren Wohlstand sichern
Ist er für uns alle ein sehr gutes Geschäft, dieser Teufelspakt

© dergrund

Werbeanzeigen

Über dergrund

Ich bin die andere Seite Von dem, was im Lichte ist Ich bin die innere Stimme Die nicht zu überhören ist Doch unerhört verhallt Verbannt und unerkannt Ich bin der Grund In dem die Wurzeln vordringen Sich verankern In der Finsternis
Dieser Beitrag wurde unter Gedicht, Lyrik, Philosophie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Teufelspakt

  1. anonym schreibt:

    Ja, „unsere Welt“ – und wir machen alle jeden Tag wieder mit … schaffen uns den Hass & die Angst in unserer Welt selbst – leider ein sehr wahrer Text. LG

  2. hildegardlewi schreibt:

    Wir machen nicht mit – wir lassen es zu und wehren uns nicht. Aber nicht wir -wir mahnen und schreien, überhaupt, wenn man alles am eigenen Leibe gespürt hat. Und wenn man mahnt, hört nicht mal einer zu. Hat Stöpsel in den Ohren oder ein Handy am Ohr. Da posaunt er, wo immer er sich befindet, seine Lächerlichkeiten aus und es wäre besser, diese Energie dazu zu benutzen, wenigstens rundherum für Harmonie für ein friedliches Leben zu sorgen. Aber das gelingt ja auch nicht./Users/Hildegard/ hildegards gediche/Ein Rätsel.doc

  3. minibares schreibt:

    Es ist echt erschreckend, was offensichtlich jede Bundesregierung tut und getan hat.
    Sich die Sympathien sichern durch Mordwaffen. Ein Scheiß-Geschäft auf dem Rücken der Menschheit.
    Solange das niemand ausspricht oder schreibt, weiß es ja keiner… und dann das große Erschrecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s