Monatsarchiv: März 2012

Stern

STERN Ein einziger Stern Bricht die Dunkelheit Je näher Du ihm kommst Umso Lichter scheint er für Dich Er füllt die Dunkelheit aus Überstrahlt sie aus seinem Zentrum heraus Er ist da Und seine Strahlen heißen Dich willkommen Umspielen Dich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Schwanensee

SCHWANENSEE Fehlerfrei Im richtigen Tempo Gespielt Sehnsucht In den Pausen Zwischen den Tönen Sie steht auf Wie ein zu Grabe getragener Unvergesslicher Moment Der aus der Bewegung heraus Wieder geboren werden will Spüren will Keine Kopie Nicht einen Atemzug lang … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Liebe, Lyrik, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Glückskekse

GLÜCKSKEKSE Gegenseitig angestoßen Was uns in Stimmung bringt Der Möglichkeiten Raum Aus der Fantasie in die Realität geboren Gegenseitig erkannt Dass wir uns eine Botschaft überbringen wollen Ohne deren Inhalt zu kennen Mit der Gefahr, dass diese Botschaften unsere Leben … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Liebe, Lyrik, Philosophie, Sex | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Der Dirigent

DER DIRIGENT In der Mitte Ein alter Mann Im Frack Lichtes graues Haar Zerbrechlich wirkend Wie aus einem alten schwarzweiß Film Vor ihm das Orchester Hinter ihm das verwöhnte Publikum Er ist der Dirigent Die 3. Symphonie Von Ludwig van … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Liebesgöttin

LIEBESGÖTTIN Funken aus den dunkelsten Augen In die ich je schaute Eine Dunkelheit Die mich schluckte Schwarze Löcher Lavasteine Frischer Teer Rote Sonnen Glühendes flüssiges Metall Gegossen in neue Formen Erkenntniskästen Entwicklungsboxen Gegenüberliegende Klippen In der schwarzen Nacht Getrennt durch … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Liebe, Lyrik, Philosophie, Sex | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Existenz

EXISTENZ Im Schatten Im dunklen Gespinst Versteckt Unauffindbar Unglaublich Undenkbar Aus dem Nichts Die dunkelste Front Bricht der Himmel auf Und ein starker Lichtstrahl Trifft auf meine Netzhaut Zieht mich in seinen Bann Lässt mich staunen Glauben an mehr Als … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Herzlos

HERZLOS Sei niemals herzlos Auch nicht wenn Rachsüchtige Gedanken Wie Stacheldrähte Durch dein Hirn gezogen werden Sei niemals herzlos Auch wenn dir dein Herz Aus deinem Körper Gerissen wurde Wie ein Schneidezahn Ohne Betäubung Klirrender Schmerz Glockenschlag Im gleißend weißen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Vergeudung und Verschwendung

Vergeudung und Verschwendung  Wann ist Zeit vergeudet Sie haben mir heute von Gesandten Getriebenen und Gefangenen erzählt Rollen und Würdenträgern In ihrer Differenziertheit paradox Unauflöslich unlogisch Verantwortungsdiffusion Konfusion Chaostheorie Von Ungläubigen vorgetragen Was für eine Zeitverschwendung (c) dergrund

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Champagnerflötenspiel

Champagnerflötenspiel Der Raum dem Lebensstandard angemessen Ist er das Diese riesige Altbauwohnung Mit den hohen Wänden Dem Stuck an den Decken Alles weiß gekalkt Die Möbel modern und in weiß Weiße hohe Vasen Mit hellbraun getrockneten hohen Distelpfanzen Lila Trockenblüten … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedicht, Liebe, Lyrik, Philosophie, Sex | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen